Interrail – Lust, Europa mit dem Zug zu entdecken?

Was ist Interrail?

Interrail ist ein Zugticket, mit dem ihr über einen bestimmten Zeitraum Züge und Fähren nutzen könnt. Mit dem Ticket könnt ihr insgesamt 30 Länder in Europa bereisen. Meiner Meinung nach ist Interrail einer der besten Wege Europa zu entdecken.

Tickets und Preise:

Global Pass: Der Global Pass ermöglicht es dir in alle 30 Ländern zu reisen. 2011 war es in dem Heimatland noch nicht möglich mit dem Ticket zu reisen. Ich musste also ein extra Ticket für Ungarn kaufen. Dies wurde mittlerweile geändert, sodass auch das Heimatland in dem Interrail Ticket inkludiert ist. Ein Global Pass kostet zwischen 266 € und 630 €. Die Preise hängen von der Art des Tickets ab. Es gibt 7 unterschiedliche Varianten:

  • 5 Reisetage innerhalb von 15 Tagen
  • 7 Reisetage innerhalb von einem Monat
  • 10 Reisetage innerhalb von einem Monat
  • jeden Tag innerhalb von 15 Tagen
  • 15 Reisetage innerhalb von einem Monat
  • jeden Tag innerhalb von 22 Tagen
  • jeden Tag innerhalb von einem Monat

One Country Pass: Dieser Pass konzentriert sich auf ein Land. Die Anzahl der Tage (3, 4, 6 oder 8), an denen ihr fahren möchtet, müsst ihr schon im Voraus festlegen. So viele Tage könnt ihr dann innerhalb eines Monats mit dem Zug fahren. Die Preise sind von Land zu Land unterschiedlich. Je nachdem, wie viele Tage ihr in dem Monat fahren möchtet, kosten die Tickets zwischen 79 € und 316 €. Im großen und ganzen kann man die Preise in 5 Preiskategorien gliedern:

  • 1. Deutschland, Frankreich und Großbritannien
  • 2. Norwegen, Schweden, Österreich, Spanien
  • 3. BeNeLux, Dänemark, Finnland, Irland, Italien und Schweiz
  • 4. Griechenland, Kroatien, Polen, Portugal, Rumänien, Tschechien und Ungarn
  • 5. Bulgarien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Türkei, Montenegro, Bosnien und Herzegowina sowie die Republik Mazedonien

Für Jugendliche unter 27 sind die Preise bei beiden Pässe billiger.

Weitere Informationen und genaue Preise findet ihr auf der Interrail Webseite.

Wo kann man die Tickets kaufen?

Die Tickets könnt ihr online oder in einem Reisezentrum kaufen. Die Tickets online zu kaufen dauert allerdings länger und es werden Versandkosten verrechnet. Dementsprechend würde ich euch empfehlen das Ticket in einem Reisezentrum zu kaufen. Dort könnt ihr euch gleichzeitig beraten lassen und all eure offenen Fragen stellen.

Muss man reservieren?

Eine Reservierung für die meisten Nacht- und Hochgeschwindigkeitszüge bzw. auf viele Züge in Frankreich, Italien und Spanien ist erforderlich. Beim Kauf eines Tickets enthaltet ihr automatisch einen Plan über alle Verbindungen. Dort erfahrt ihr auch auf welche die Strecken ihr eine Reservierung benötigt. Diese sind nicht bei dem Interrail Ticket dabei und müssen jeweils extra gekauft werden. Der Durchschnittspreis ist zwischen 15 € und 20 €. Je früher ihr die Reservierungen macht, desto besser. Beliebte Züge können schnell ausgebucht sein. Denkt auch daran, dass Zugreservierungen nicht umtauschbar oder rückerstattbar sind.

Wer Zeit sparen möchte, kommt nicht um die Reservierung herum. Strecken, bei denen ihr keine Reservierung braucht, dauern meistens länger. Generell gilt es: wenn ihr viel Zeit habt und flexibel seid, könnt ihr günstiger voran kommen.

Die Reservierungen könnt ihr an Bahnhöfen, über den Interrail-Reservierungsservice, online, telefonisch oder über die Bahnreisen-Planer-App kaufen. Dafür findet ihr hier alle Informationen und Kontaktdaten.

interrail

Unterkünfte:

Ich war mit einer guten Freundin unterwegs. Während unsere Reise haben wir in Hostels und bei Bekannten übernachtet oder Couchsurfing genutzt. Da wir beide Freunde im Ausland hatten, konnten wir in einigen Städte bei Unterkunft sparen. Couchsurfing kann ich euch auch empfehlen, allerdings ist es einfacher einen Host zu finden, wenn ihr nicht mehr als 2 Personen seid. Sonst sind Hostels und Jugendherberge die preisgünstigste Möglichkeit zu übernachten. Unterkünfte würde ich im Voraus buchen, dann müsst ihr nicht vor Ort noch nach einem freien Zimmer suchen. Mit den Rucksäcken auf dem Rücken macht das ja nicht viel Spaß. Anderseits geht dadurch ein gewisser Abenteuerfaktor verloren. Ich bin auch gerne spontan und buche mir keine Unterkünfte im Voraus. Wir haben es allerdings beim Interrail gemacht, da wir eine fixe Route hatten.

Unser Interrail:

Man denkt automatisch an weit entfernte Länder, wenn man über eine Reise redet. Man muss aber gar nicht weit reisen, um wunderschöne Orte zu sehen. Europa hat viele schöne Ecken, dieses darf man nicht vergessen. 🙂

Eine Europatour ist auch ideal für „Neuanfänger“. Man bekommt nicht den größten Kulturschock und man bewegt sich in einem vertrauten Umfeld. So einen Trip könnte der Start für die weiteren Reisen sein.

Ich habe meine erste große Reise auch mit Interrail gemacht. Somit entstand meine Liebe zum Reisen. Nach der Reise war ich noch aufgeschlossener und offener. Mir wurde auch klar, ich muss mehr von dieser Welt sehen. Ich wollte neue Kulturen kennenlernen und neue Länder entdecken.

Einen Monat. 8 Länder. 15 Städte. So sah die Reise aus. Wir hatten einen Global Pass, mit dem wir einen Monat lang unbegrenzt reisen konnten. Wir haben schon im Voraus besprochen welche Städte wir besichtigen möchten. Am Anfang haben wir unrealistische Pläne gehabt. Wir wollten in diesem Monat mehr sehen, als es schaffbar gewesen wäre. Letztendlich haben wir eingesehen, dass wir in einem Monat nicht bis nach Skandinavien und dann nach Sizilien fahren können. 😀 Unsere finale Liste der Städte findet ihr am Ende des Artikels.

Wir sind oft mit den Nachtzügen gefahren, und haben so Zeit und Geld für eine Unterkunft gespart. Man muss jede Sekunde ausnutzten, wenn man „nur“ einen Monat hat. Manche Züge waren so überfüllt, dass wir auf dem Flur schlafen mussten. Damals war das allerdings kein Problem für uns. Wir hatten unser Abenteuer und waren einfach nur glücklich unterwegs zu sein. 🙂

Interrail ist eine gute Gelegenheit, um anderen Traveller kennenzulernen. Wir haben uns gerne mit anderen Reisenden unterhaltet und ihre Geschichten angehört. Das hat uns zusätzlich inspiriert noch mehr zu Reisen.

Meine Tipps

1. Sucht euch schon vorher raus, was ihr alles in der Stadt besichtigen möchtet. Diese Pläne werden sich natürlich vor Ort nochmal ändern, aber es ist ein guter Ausgangspunkt.

2. Schreibt euch die Route zwischen Bahnhof und euer Unterkunft auf. So müsst ihr nicht planlos in der Stadt herumspazieren. Nach einer längeren Fahrt kann es echt nervig sein.

3. Holt euch Stadtpläne bei einer Touristeninformation. Gratis Stadtpläne gibt es in jeder Stadt. Falls ihr euch lieber mit eurem Handy navigieren lasst, empfehle ich euch ein Auslandsinternetpaket für den Aufenthalt.

4. Egal ob ihr euch verlaufen habt oder nur Tipps braucht, ihr könnt jeder Zeit die Einheimischen fragen. Während unser Interrail haben wir so viele nette Menschen getroffen, die bei unseren Fragen gerne weitergeholfen haben.

5. Bucht die Unterkünfte und die Reservierungen für die Züge so früh wie möglich. Sonst könnten einige Züge oder Unterkünfte ausgebucht sein. Außerdem sind Fahrten und Unterkünfte oft billiger, wenn ihr diese früher bucht.

6. Fährt Nachtzüge, um Zeit und manchmal auch Geld zu sparen. Die Nachtzüge sind meistens so ausgestattet, dass ihr bequem liegen und gut schlafen könnt. Dadurch könnt ihr echt viel Zeit gewinnen, und ihr habt mehr von den Städten. 😉

Unsere Route
interrail
Dresden
interrail
Berlin
interrail
Hamburg
interrail
Amsterdam
interrail
Brüssel
interrail
Brügge
interrail
Paris
interrail
Nizza
interrail
Monaco
interrail
Rom
interrail
Neapel
interrail
Pompeii
interrail
Nizza Di Sicilia
interrail
Taormina
interrail
Venedig

Habt ihr schon mal eine Europatour gemacht? Welche Städte gabt ihr besucht?

Love,

Lili

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.