Das Working Holiday Visum Neuseeland ist ein beliebte Visumart. Mit dem Visum habt ihr eine Erlaubnis zu Arbeiten und könnt mit dem verdienten Geld das Land bereisen. Beim Working Holiday Visum liegt der größere Schwerpunkt auf das Reisen. Das Visum ist für abenteuerlustige Jugendliche und junge Erwachsene, die das Land in mehr als 3 Monaten (Dauer des normalen Touristenvisum) erkunden möchten. Ihr dürft auch nicht länger als 3-6 Monate bei dem gleichen Arbeitgeber beschäftigt sein. Die Jobs sind oft saisonal, in der Gastronomie oder auf eine Farm. Reich werdet ihr dadurch nicht, aber es reicht für die Reise in Neuseeland aus.

Obwohl ich Neuseeland ohne Working Holiday Visum bereist habe, finde ich es eine super tolle Kombination. Du hast genug Zeit das Land zu erkunden und kannst sogar die Reisen durch die Arbeit finanzieren.

 

Das Visum müsst ihr im Voraus beantragen. Alle Länder haben eine unterschiedliche Anzahl von Plätzen. Die Dauer des Visums variiert ebenfalls. Ich habe für euch Ungarn und die deutschsprachigen Länder zusammengeschrieben:

  • Ungarn: Aufenthalt bis zu 12 Monaten, jährlich 100 Plätze
  • Deutschland: Aufenthalt bis zu 12 Monaten, unbegrenzte Anzahl
  • Österreich: Aufenthalt bis zu 6 Monaten, jährlich 100 Plätze
  • Schweiz: noch keinen Abkommen

Auf das ungarische und österreichische Working Holiday Visum könnt ihr euch nur einmal im Jahr an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Uhrzeit bewerben. Die Plätze sind schnell belegt. Es ist also nicht vom Nachteil, wenn ihr euch schon im Voraus informiert, was ihr alles benötigt.

Das Working Holiday Visum ist bei jedem Land an einige Bedingungen geknüpft.

Diese müssen erfüllt werden, um das Visum zu bekommen:
  • ihr müsst die Staatsbürgerschaft eines Landes nachweisen, welches ein Working Holiday Abkommen mit Neuseeland hat
  • Alter: zwischen 18 und 30 Jahren (für ungarische Staatsbürger bis 35 Jahre)
  • der Reisepass muss über die gesamte Aufenthaltsdauer hinweg plus drei weitere Monate gültig sein
  • ihr müsst finanzielle Rücklagen in Höhe von 4.200 NZ$ besitzen und bei der Einreise gegebenenfalls nachweisen können
  • ihr müsst entweder ein Rückflugticket oder genug finanzielle Mittel haben, um ein Ticket zu kaufen
  • für euren gesamten Neuseelandaufenthalt müsst ihr eine Krankenversicherung abschließen
  • ihr seid nicht vorbestraft und gesundheitlich in gutem Zustand
  • ihr dürft nur ohne Kinder reisen

Die Seite erklärt die einzelnen Schritte super und verständlich.

Weitere Informationen:
  • Ausstellung: das Visum wird einmal im Leben ausgestellt
  • Kosten: ca. 210 NZ$
  • die Reise nach Neuseeland muss innerhalb von 12 Monaten nach Beantragung erfolgen
  • es ist möglich während des Aufenthaltes mehrmals aus- und einreisen.
Tipps:
  • Für ungarische und österreichische Staatsbürger: seid up to date. Schaut nach dem genauen Datum, wann die jährlich freigegebene Plätze freigeschaltet werden. Informiert euch vor der Bewerbung, welche Fragen im Formular vorkommen. Fragt entweder Bekannte, die schon das Visum bekommen haben oder Leute, die aus einem Land kommen, wo die Anzahl der Plätze nicht begrenzt ist. Sie haben nämlich das ganze Jahr lang zugriff auf das Online Formular.
  • Gute, selbstsichere Sprachkenntnisse: es reicht leider nicht, wenn ihr Englisch gelernt, aber seit 5 Jahren die Sprache nicht benutzt habt. Einige Akzente in Neuseeland klingen, wie eine eigene Sprache. Auf jeden Fall solltet ihr eure Sprachkenntnisse auffrischen. Schaut Filme, sucht Kontakt mit ausländischen Leute (Couchsurfing). Ihr könnt auch gleich nach eurer Ankunft in Neuseeland einen Sprachkurs besuchen. Dadurch findet ihr auch neue Freunde und ihr müsst euch nicht mehr so alleine fühlen.
  • Bleibt nicht an einem Ort: viele bleiben nach der Ankunft in der ersten Großstadt hängen. Sie suchen ein Zimmer und ein Job. Sie leben den gleichen Alltag, nur in einem anderen Land. Was hat sich dadurch von eurem Leben von zu Hause geändert? Nichts. Falls ihr es euch leisten könnt, reist erstmal 1-2 Monate nach der Ankunft und sucht danach ein Job.
  • Trete Facebook Gruppen bei: Egal ob ihr euer Auto verkaufen möchtet oder einen Travelmate sucht, ihr findet in solchen Gruppen zahlreiche Informationen, Tipps, und Anzeigen. Hier findet ihr die ungarische Working Holiday Visum Gruppe. Als deutsch- oder englischsprachige Gruppe kann ich New Zealand Backpackers, Backpackers New Zealand und Work and Travel Neuseeland 2017 empfehlen.
  • WWOOFING und helpx: diese Webseiten ermöglichen, dass ihr gratis Unterkunft und Verpflegung für ein paar Stunden Arbeit am Tag bekommt. Auf jedem Fall eine tolle Option um die Ausgaben zu minimieren. Falls ihr euch gleich am Anfang eure Reise für WWOOFING oder helpx entscheidet, könnt ihr währenddessen eure erforderlichen Papiere für spätere Jobs erledigen und ein Konto eröffnen. Außerdem knüpft ihr neue Freundschaften und könnt ihr euch in dem neuen Umfeld einleben.

Love,

Lili

Merken

Merken

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Working Holiday Visum Neuseeland
Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.